ClickCease

Blog post

Wie lange dauert die Trocknung nach einem Wasserschaden?

Jun 5, 2024 | Allgemein

Wasserschäden in Gebäuden können ernsthafte und kostspielige Folgeschäden haben, wenn sie nicht schnell und effektiv behandelt werden. Ob es einen Rohrbruch gab, Hochwasser herrscht oder der Abfluss übergelaufen ist – die Räume müssen schnellstmöglich trocken werden, sonst drohen größere Schäden.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie lange die Trocknung nach einem Wasserschaden dauert und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen.

Wovon hängt es ab, wie lange die Trocknung des Wasserschadens dauert?

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Trocknungsdauer nach einem Wasserschaden beeinflussen.

Ausmaß des Wasserschadens

Je größer der Wasserschaden, desto dringender ist eine schnelle Trocknung notwendig. Während ein kleines Leck eventuell noch durch Aufwischen und gutes Lüften behandelt werden kann, erfordert eine größere Überschwemmung den Einsatz von Spezialgeräten wie Bautrocknern. 

Der Umfang des Schadens beeinflusst maßgeblich die benötigte Trocknungsdauer. Bei ausgedehnten Wasserschäden kann es zwei bis sechs Wochen oder in extremen Fällen sogar drei Monate dauern, bis alle betroffenen Bereiche wie Estrich und Mauerwerk wieder vollständig trocken sind.

Art des Wassers

Nicht jedes Wasser ist gleich – die Art des Wassers spielt eine wichtige Rolle für die erforderlichen Trocknungs- und Reinigungsmaßnahmen.

Wasser aus geplatzten Leitungen lässt sich in der Regel einfacher beseitigen als verschmutztes Grau- oder Schwarzwasser aus Abwasserrohren oder Überschwemmungen. Letztere können gesundheitsschädliche Keime und Bakterien enthalten, die eine gründliche Desinfektion erforderlich machen. Bei verschmutztem Wasser müssen also zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

Materialien im Haus

Die in einem Gebäude verbauten Materialien spielen eine Schlüsselrolle bei der Trocknung. Poröse Materialien wie Holz oder Gipskarton saugen Feuchtigkeit auf und geben sie langsam wieder ab. Nicht-poröse Materialien wie Beton oder Ziegel leiten Feuchtigkeit zwar weniger gut, können aber trotzdem nass werden. Für eine effektive Trocknung müssen die spezifischen Eigenschaften der vorhandenen Baustoffe berücksichtigt und unterschiedliche Trocknungstechniken angewandt werden.

Luftfeuchtigkeit und Temperatur

Optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind wichtige Voraussetzungen für eine schnelle Trocknung. Je trockener und wärmer die Luft, desto besser kann sie Feuchtigkeit aufnehmen und abtransportieren. In den meisten Fällen ist eine Absenkung der Luftfeuchtigkeit und Anhebung der Temperatur in den betroffenen Räumen erforderlich. Der gezielte Einsatz von Heizungen, Lüftern und Luftentfeuchtern kann diesen Prozess stark beschleunigen.

Verborgene Feuchtigkeit

Eine der größten Herausforderungen bei Wasserschäden ist die Identifizierung und Beseitigung von versteckter Feuchtigkeit in Hohlräumen, Unterböden oder hinter Wänden und Decken. Selbst wenn die sichtbaren Bereiche trocken erscheinen, kann sich an schwer zugänglichen Stellen noch Nässe ansammeln. 

Spezielle Feuchtigkeitsmessgeräte und Infrarotkameras helfen dabei, diese verborgenen Feuchtigkeitsquellen aufzuspüren. Oft ist es notwendig, Wände und Böden teilweise zu öffnen, um eine gründliche Trocknung zu ermöglichen.

So können Sie die Trocknungszeit beschleunigen

Für eine schnelle und professionelle Trocknung nach größeren Wasserschäden sind leistungsstarke Trocknungsgeräte wie Adsorptionstrockner, Lüfter und Heizgeräte notwendig. Diese speziellen Geräte schaffen ideale Bedingungen, um die Raumluft effizient zu entfeuchten und die Trocknung zu beschleunigen. 

Je nach Schadensausmaß kann es sinnvoll sein, solche Geräte für einen gewissen Zeitraum anzumieten. Wir beraten Sie gerne zur optimalen Lösung.

Weitere Tipps zur Beschleunigung der Trocknung

Neben den richtigen Geräten gibt es einige Maßnahmen, mit denen Sie den Trocknungsprozess selbst unterstützen können:

  • Unmittelbar nach einem Wasserschaden: Entfernen Sie so viel Wasser wie möglich durch Aufwischen und Aufsaugen mit Laken oder Tüchern.
  • Verbessern Sie die Luftzirkulation: Öffnen Sie Fenster und Türen sowie den Einsatz von Lüftern.
  • Entfernen Sie durchnässte Teppiche, Möbel und andere bewegliche Objekte aus den betroffenen Räumen.
  • Überwachen Sie regelmäßig den Trocknungsfortschritt mit einem Feuchtigkeitsmessgerät.
  • Ziehen Sie im Zweifelsfall professionelle Hilfe hinzu: Erfahrene Fachleute haben das nötige Wissen und die Ausrüstung, um Gebäude schnell und gründlich zu trocknen.

Wir helfen bei der schnellen Trocknung nach einem Wasserschaden

Kurzgesagt: Viele Faktoren wie Schadensausmaß, Wasserart, vorhandene Materialien, Luftfeuchtigkeit und versteckte Feuchtigkeit spielen eine entscheidende Rolle dafür, wie lange die Trocknung nach einem Wasserschaden dauert. 

Professionelle Trocknungsgeräte und fachgerechte Vorgehensweisen sind oft für eine gründliche Trocknung erforderlich. Zögern Sie nicht, im Schadensfall umgehend zu handeln und Experten hinzuzuziehen, um langfristige Probleme wie Schimmel zu vermeiden.

Wenn Sie einen Wasserschaden haben und fachliche Unterstützung bei der schnellen Trocknung benötigen, hilft Isoab weiter. Auf unserer Website finden Sie auch Informationen zu unseren weiteren Dienstleistungen rund um die professionelle Mauertrocknung und Bausanierung.

So machen wir Ihr Zuhause wieder trocken:

  • Sofortiger Einsatz unserer Profi-Trocknungsgeräte
  • Erfahrene Experten mit Spezialwissen für alle Baustoffe
  • Aufspüren und Beseitigen von versteckter Nässe in Ecken und Ritzen
  • Abschließende Kontrolle, dass wirklich alles trocken ist

Zögern Sie nicht, wenn bei Ihnen Wasser im Haus ist! Je früher wir loslegen können, desto schneller und günstiger ist die Trockenlegung erledigt. Wir kriegen jede Restfeuchtigkeit zuverlässig raus, damit in Ihren vier Wänden wieder alles sicher und trocken ist.

Fragen Sie noch heute ein unverbindliches Angebot an!

Call Now Button